fbpx

Solfeggio-Frequenzen – Harmonie, Heilung und Bewusstseinserweiterung

Die Solfeggio-Frequenzen werden grundsätzlich dem Bereich der Musiktheorie zugeschrieben, welche sich mit einem Bereich der Ton- und Notenlehre sowie der Gehörbildung befasst. Darüberhinaus weiß man aber, dass diese speziellen Tonfolgen einen positiven Effekt auf Körper, Geist und Seele haben, welche bereits in der Antike genutzt wurden. Im Laufe der Zeit gerieten diese Noten-Muster aber in Vergessenheit und erleben seit geraumer Zeit wieder eine Art „Renaissance“. 

Mittlerweile gibt es jede Menge Musikstücke, welche die Solfeggio-Frequenzen beinhalten und durch das Hören die positive Wirkung auf Körper, Geist und Seele entfalten.

Dr. Joseph Puleo sah in den Solfeggio-Frequenzen mit Hilfe der pythagorischen Methode ein in sich wiederholendes Muster von 6 Codes. Welche da wären:

  1. 396Hz , (Quersumme: 3+9+6=18, 1+ 8 = 9) 
  2. 417 Hz
  3. 528 Hz
  4. 639 Hz
  5. 741 Hz
  6. 852 Hz

Aufgrund der 6 Codes lassen sich die Quersummen 3, 6 und 9 reduzieren. Nikola Tesla verband diese zahlen als Kennziffer des Göttlichen, der schöpferischen Kraft und der physikalischen Energiefelder. Die 6 nachfolgend beschriebenen Frequenzen zählen zu den „Haupt-Frequenzen“. Mittlerweile wurden den Hauptfrequenzen oben und unten  „Nebenfrequenzen“ hinzugefügt, worauf ich hier aber nicht näher eingehen will.

Die Wirkung von Solfeggio-Frequenzen:

  • 396 Hz: Diese Frequenz befreit von Angst und Schuld. Mit der positiven Energie hilft sie dabei sich von Schuldgefühlen zu befreien, Zweifel zu beseitigen, Trauer und Kummer zu mindern und positive Gedanken zu fördern. Die zugehörige Silbe ist UT queant laxes (= kann gelöst werden)
  • 417 Hz: Hilft dabei mit dem Universum in Verbindung zu treten und Veränderungen zu vereinfachen. Der Klang bringt Energie und innere Ordnung mit sich. Sie hilft auch bei traumatischen Erlebnissen. Die zugehörige Silbe REsonare fibris (= Resonanzfasern, für Verbindung mit dem Universum)
  • 528 Hz: Bei Experimenten in der Molekularbiologie fanden Wissenschaftler heraus, dass diese Frequenz das Potential haben eventuell sogar DNA reparieren zu können. So steht diese für Heilung, Transformation und regt die Kreativität sowie das Bewusstsein an. Die zugehörige Silbe MIra gestorum (=wunderbare Taten)
  • 639 Hz: Steht für die Frequenz der harmonischen Beziehungen. Sie unterstützt zwischenmenschliche Verbindungen und innere Balance. Es wird das Verständnis für das Gegenüber gefördert und somit Konflikte leichter beseitigt. Die zugehörige Silbe: FAmuli tuorum (= ihr Diener)
  • 741 Hz: Diese Frequenz dient der Reinigung und Förderung einer Bewusstseinserweiterung. Die Seele erwacht und gleichzeitig mit ihr die Intuition und innere Weisheit. Sie wirkt unterstützend bei Veränderungen des Lebensstils (bsp. Ernährung) und hilft Probleme zu lösen. Die zugehörige Silbe: SOLve pollut (=Verschmutzung lösen, Reinigung fördern)
  • 852 Hz: Mit diesem Klang wird das Erwachen der eigenen Intuition gefördert, das Bewusstsein geöffnet und die Kommunikation mit dem allumfassenden Geist eingeleitet. Die dazugehörige Silbe: LAbii reatum

Nachfolgend empfehle ich dir ein paar Musikstücke, die ich auch regelmäßig verwende und deren Wirkung du testen kannst:
432 Hz:
https://www.youtube.com/watch?v=j1YaeFdMNfY#

528 Hz:
https://www.youtube.com/watch?v=hdmvMc7TZn0

Ich empfehle dir diese Musikstücke am besten mit Kopfhörern anzuhören.

Weitere Musikstücke findest du wenn du auf www.youtube.com solfeggio und die gewünschte Hz-Frequenz-Anzahl im Suchfeld eingibst. 

Viele entspannte und harmonische Momente wünsche ich dir!

In Verbundenheit 

Daniel